Article Index

Colle del Lupo, unser italienisches Feriendomizil für eine Woche im November 2022, beschert uns einen wunderbaren Altweibersommer mit atemberaubender Landschaft, Pferden (unseren eigenen und auch fremden) sowie Kultur von den Römern bis zur Renaissance...

Unsere Gastgeber sind Dorothea und Alex Geiss. Wir kennen sie aus Ochsenfeld, wo sie bis 2018 einen Reitstall betrieben haben. Wir waren sogar kurzzeitig mit unseren Pferden Einsteller in Ochsenfeld, bis hier in Ammerfeld alles für den Einzug unserer Pferde hergerichtet war. Danach hatten wir uns ein wenig aus den Augen verloren, bis wir vor einigen Jahren von ihrem Umzug nach Italien hörten.

Eigentlich hatte Doro einen neuen, größeren Hof in Süddeutschland (z.B. im Bayerischen Wald) gesucht, aber sie fand kein passendes Anwesen. Dann lief ihr das Angebot für dieses wunderschöne Landgut in den italienischen Marken über den Weg.  Die Entscheidung war sicher nicht leicht, aber die Familie brach die Zelte hier ab und bietet jetzt in Colle del Lupo Ferienwohnungen und Reiturlaub an. Außer dem Urlaubsbetrieb züchten sie auch noch Isländer Pferde. Und Alex zeigt interessierten Besuchern gerne die Sterne mit seinem Teleskop.

Wir wollten Doro und Alex schon lange mal besuchen. Nun, Ende Oktober 2022, haben wir endlich unsere beiden Jungs eingepackt und sie in circa zehnstündiger Fahrt nach Italien geschippert. Berts Schwester Doris und unsere Nichte Luisa waren ebenfalls mit von der Partie.

 


Wie eine Burg thront das 160 Jahre alte Gehöft auf einer Hügelkuppe, mit weitem Rundumblick auf die umliegenden Hügel, auf die Kirche des kleinen Örtchens Fenigli und auf die Kulisse des Apeninn.

Das Gelände ist deutlich steiler als bei uns daheim. Kein Wunder, wir befinden uns ja am Rande des zentralen Apeninns. Jedenfalls müssen unsere Pferdchen ganz schön pusten. Zwar haben wir auch den kleinen Karren mitgenommen, damit wir zu viert mit nur zwei Pferden etwas unternehmen können, aber wir haben schnell gemerkt, daß das für Rufus zu viel wird.

   


Von Doro konnten wir einmal zwei Pferde ausleihen für einen gemeinsamen Ausritt, auf dem sie uns auch begleitet hat.
Ansonsten war es meistens so, daß Luisa und Bert hoch zu Roß im näheren Umkreis, Doris und Henrike mit dem Auto in der weiteren Umgebung unterwegs waren.

Bildergalerie von Colle del Lupo, der näheren Umgebung und unseren Ausritten:



Wer ist sonst noch da

We have 47 guests and no members online

Wir über uns: