Mitte Juni 2020 kommt unerwartet eine Nachbarin auf mich zu und schenkt mir drei Hühner...

Es ist eine Zwerghuhn-Henne mit zwei halbwüchsigen Küken und sie werden auf Grund ihrer Färbung spontan Chili, Curry und Aioli getauft.

 
Chili-Huhn  

Aioli und Curry

Bert muß gleich eine Hühnerstange ins Entenhaus einbauen, mit darunter liegendem "Kackbrett". Am ersten Abend treiben wir die Hühner in den Stall, am zweiten Abend pflücken wir sie schlafend aus dem Hollerbusch und tragen sie in den Stall, ab dem dritten Abend gehen sie selbstständig hinein. Offenbar sind Hühner sehr viel klüger als ich dachte.

Die Enten waren zunächst entsetzt. Bei der ersten Begegnung hat Chili ihre Küken vehement gegen Erpel Otto verteidigt und ihm Prügel angedroht, bis er sich verzagt hinter seiner Ente versteckt hat. Aber nach dem ersten Schrecken ist alles gut, sie laufen nebeneinander her und beachten sich nicht. Abends laufen alle gemeinsam ins Häusl.

Ende Juni mache ich abends den Stall zu und kontrolliere wie üblich, ob alle da sind - Chili fehlt! Eine halbe Stunde robben Bert und ich durch den Garten, untersuchen jedes Gestrüpp, finden am Ende in einem Eck ein Loch im Zaun... Chili weg, auch am folgenden Tag... vom Fuchs gefressen... am helllichten Tag...

Knapp eine Woche später werden wir um 1 Uhr nachts durch durchdringendes Gegacker geweckt. Aber es ist kein Ausbrecher, der solch einen Skandal macht, sondern ein Rückkehrer - Chili ist wieder da. Zu zweit mit Taschenlampen gelingt es uns nach ein paar Minuten, sie im Vorgarten in die Enge zu treiben und einzufangen. Chili schreit wie am Spieß, als Bert sie endlich im Arm hat. Jetzt ist Ammerfeld bestimmt wach. Am nächsten Morgen entdecke ich an einer Stelle im Garten einen riesigen Büschel Hühnerfedern. Scheinbar hat ein Fuchs (oder sonst ein Raubtier) Chili gepackt, aber nur an den Federn erwischt und sie konnte sich losreissen. Als wir dann in den Garten gestürmt sind, haben wir den Fuchs in die Flucht geschlagen, Chili ins sichere Haus verfrachtet und ihr damit sicher das Leben gerettet.

Aber wo war sie die ganze Woche? Es ist uns ein Rätsel und wird es wohl auch bleiben, denn leider ich verstehe es nicht, wenn sie mir ihre Abenteuer-Geschichte erzählen will und wild drauf losgackert...

 

Wer ist sonst noch da

We have 49 guests and no members online