Article Index

Vom Birkenstamm zur Anze:

Die Anzen (auch "Schere" genannt) sind die langen Stangen, die beim einspännigen Wagen links und rechts vor zum Pferd gehen. Dadurch wird der einachsige Karren stabilisiert und kippt nicht. Das Pferd lenkt damit den Karren, indem es die Anzen mit in die Wendung drückt/zieht. Beim zweispännigen Wagen gibt es hingegen nur 1 Stange zwischen den beiden Pferden, die Deichsel.

Auf den alten Abbildungen ist zu sehen, daß die langen seitlichen Stangen den Korpus des Wagens bilden und dann bis zur Schulter des Pferds vor reichen.

Als Vorarbeit haben wir im Wald bei Ammerfeld einige junge Birken gefällt. Aus diesen Birkenstämmen wird zunächst einmal die grobe Form heraus gehauen.

Die Versuche, die Birkenstämme zu biegen, waren leider nur von mäßigem Erfolg gekrönt.

Die Stämme werden mittels nasser Lappen am Feuer stundenlang bedampft,..

... und dann mit viel Kraft über eine speziell gebaute Vorrichtung gebogen.

Leider waren sie nicht elastisch genug und sind bei stärkerer Biegung gebrochen.

Zum Glück haben wir genug Birken, um die gebrochenen Stämme zu ersetzen.

Wer ist sonst noch da

We have 20 guests and no members online