Auf einer richtigen Burg mal Ritter oder Burgfräulein spielen - wer hatte diesen Kindheitstraum nicht? Unser Hobby gibt uns oft die Gelegenheit,  ihn auf Traumburgen wie diesen auszuleben:

   


Nur mit dem Ritter wird das beim Living History selten etwas - auf so einer Burg gab es viel verschiedenes Personal und das wenigste davon ging dem edlen Kriegshandwerk nach. Meistens stellen wir also Stall- oder Holzknechte dar, Mägde oder Köchinnen. Das Höchste der Gefühle an militärischer Darstellung ist mal ein Schütze oder Torwächter. Dabei hätten wir im Gegensatz zu den meisten Sitzrittern sogar die nötigen Pferde, aber spätestens bei der ritterlichen Reitkunst wird es eng. Deswegen also lieber Fuhrmann.

Unten die Veranstaltungen, bei denen wir auf einer Burg zu Gast waren


Nur drei Kilometer flussaufwärts von Waldheim entfernt erhebt sich die Burg Kriebstein auf steilem Felsen über der Zschopau.

Innerhalb der großen Gruppe der Höhenburgen verkörpert sie den Typ der Bergspornburg d.h. die Anlage liegt auf dem äußersten Ausläufer eines von drei Seiten von der Zschopau in weitem Bogen umflossenen Bergsporns. Dieser ist vom ansteigenden Hinterland durch einen künstlich eingetieften Halsgraben abgetrennt. Typologisch stellt Kriebstein die Kombination einer Turmburg mit einer Ringburg von ovalem Grundriss dar.

Die diesjährige Bayerische Landesausstellung findet auf der Veste Coburg statt. Anläßlich des Reformationsjubiläums 2017 zeigt die Ausstellung mit dem Titel "Ritter, Bauern, Lutheraner" ein Panorama der Zeit um und nach 1500, einer Epoche des Umbruchs und Aufbruchs. Als Begleitprogramm wird im Burghof ein hervorragend ausgestattetes authentisches Ritterturnier abgehalten.

Mit großem Stolz erhielten wir heuer erstmalig eine Einladung der Company of Saynt George, an einer Veranstaltung teilzunehmen, und zwar auf einer der ältesten und bedeutendsten Höhenburgen der Schweiz, der Lenzburg.

Wer ist sonst noch da

We have 11 guests and no members online