Das Pfingstlager des Reichsaufgebots stand ursprünglich unter dem Motto Entsatz von Neuss im Jahr 1475.

Kleinere Gruppen verschiedener Städtischer Aufgebote  aus den unterschiedlichsten Regionen treffen sich in einem Sammellager, wo sie zu größeren Rotten zusammengestellt und gedrillt werden, um sich für die Kampfhandlungen vorzubereiten und die von Burgundern belagerte Stadt Neuss zu befreien - so weit der Grundgedanke.

Henrike war 2003 schon dabei - ihre erste 15.-Jahrhundert-Veranstaltung überhaupt. Ab 2004 sind BertRiken dann als Paar präsent bei der Heerfolge Niederneuching, der 15.-Jh.-Abteilung der eigentlich "multi-period" Gruppe der Haubentaucher.

Naturgemäß haben wir in den ersten Jahren recht viel fotografiert. Zwar ist ein Fotoapparat absolut unpassend - aber die neuen Eindrücke wollten wir irgendwie festhalten.

So viele Teilnehmer, die solch ein homogenes Bild zeigen, das ist einfach einmalig.

Bilder aus 2004:

Bilder aus 2005:

(Man beachte bitte das von Bert und Wolfram gebaute Schindeldach as Regenschutz für den Wachposten am Tor)

Seit 2005 ist das Reichsaufgebot zu einem 2-Jahres-Rhythmus übergegangen. Wir selbst haben 2007 und 2009 überhaupt keine Fotos mehr gemacht, aber bei Youtube gibt es ein Video des legendären Hockeyspiels...

Stefan Erb hat uns außerdem freundlicherweise einige Bilder zur Verfügung gestellt, auf denen er uns im Jahr 2009 beim Schiessen fotografiert hat.

Bilder aus 2009 (kleine Auswahl von Stefan Erb):

2009 stand das Lager im übrigen unter einem veränderten Motto - es war als Musterung für die Teilnahme an der Soester Fehde im August desselben Jahres gedacht.