Anfang Januar bei 15 Grad minus wurden bei Schäfer Hans aus dem Nachbarort reihenweise Lämmer geboren. Ein Dutzend junger erstgebärender Schafe brachte jeweils Zwillinge zur Welt, alle mehr oder wenig gleichzeitig - ein echtes Platzproblem!

Da unsere dritte Pferdebox zur Zeit leer steht, war es kein großes Problem, daß für ein paar Tage eine kleine Schafherde bei uns eingezogen ist. Zunächst fünf, später sogar acht Mutterschafe mit ihren Neugeborenen, es waren zum Zeitpunkt der höchsten Bevölkerung 8 Schafe mit 14 Lämmern!

Nach einer Woche hatte Schäfer Hans zu Hause seinen Stall soweit um- und ausgebaut, daß er seine Schafe wieder nach Hause holen konnte.

Ich hatte mich in der Zwischenzeit mit den Lämmern und ihren Müttern angefreundet.

Aber ein paar Lämmer hier behalten? Das wird zu viel!

Wir haben stattdessen eine andere Lösung gefunden:  zwei Lämmer durfte ich aussuchen, die werden nicht geschlachtet.

Agnes (links) und Vroni (rechts) leben weiterhin bei ihrer Herde, aber sie sind jetzt meine "Patenschafe".

Wer ist sonst noch da

We have 19 guests and no members online