Flexibilität ist oberstes Gebot. Unsere Boxen können in vielfältiger Weise umgebaut und neu aufgeteilt werden.

Die grünen Striche bedeuten feste Wände, alle roten Markierungen sind flexible Bauteile, also Türen bzw. klappbare Wände.

Modell 1 - Ausgangsposition waren 3 einzelne Boxen:

 

Modell 2 - Durch Wegklappen sämtlicher Wände bekommt man statt der 3 Einzelboxen problemlos einen einzigen großen Stall mit 2 Eingängen. Der Eingang zur mittleren Box ist dann allerdings zwangsläufig zu, weil der vordere Teil der Trennwand zwischen mittlerer und rechter Box ja irgendwo hingeklappt werden muß. Dafür erhält man aber in der rechten Stallhälfte einen richtig großen freien Raum, in dem nur 1 Mittelpfosten stehen bleiben muß. Die 2 Ein-/Ausgänge befinden sich in den äußeren Boxen und die Freßluke ist im einzigen "festen" Eck installiert, daher ist sie immer ein wenig abgeschirmt. Die vordere Trennwand zwischen mittlerer und linker Box ist die einzige Innenwand, die fest eingebaut ist und nicht geöffnet/weggeklappt werden kann.

 

Trotzdem könnte man mit Modell 3 immer noch - auch ganz kurzfristig - ein Pferd einzeln abtrennen (im Krankheitsfall, bei Besuch eines Gastpferds oder zum Eingewöhnen eines neuen Pferds). Diese hintere Trennwand ist zweigeteilt. Man kann also die Wand komplett schließen oder aber nur die untere Tür, so daß die Pferde zwar nicht zueinander können, aber ein Beschnuppern über die brusthohe Abtrennung bei offenem Fenster/Oberteil trotzdem möglich ist.

 

Modell 4 - So sieht es aktuell bei uns aus. Da Rufus auf der Fohlenkoppel ist, muß ich nicht alle 3 Boxen misten, denn der Platz auf der rechten Seite langt für die beiden Stuten. Die halbhohe vordere Trennwand zwischen mittlerer und rechter Box haben wir zugeklappt, um besser zu unterteilen in Freßbereich (mittlere Box, wo die Futterluke ist) und Ruhebereich (rechte Box). Da sich die Stuten gut verstehen, schließen wir sogar die rechte Boxentür, damit keiner den Ruhebereich als Eingang benutzt. Besonders im Winter wird es dadurch auch etwas wärmer. Die linke Box wird zur Zeit als Heulager zweckentfremdet.

 

Wenn Rufus nächstes Jahr wieder nach Hause kommt, werden wir vermutlich wieder zu Modell 5 greifen. So war es den ganzen Sommer hindurch und das hat sich bei unserer Pferdekonstellation am besten bewährt.

 

Wer ist sonst noch da

We have 51 guests and no members online

Wir über uns: