Diese Internetseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Ergebnis zu bieten. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. (Details)       

Schützengesellschaft Schwabegg







Schwabegg

Login:
Passwort:
Anmelden

Thomas Krauß
2019-07-11 19:57:00
Impressum
Datenschutzerklaerung

Tag der offenen Tür, Januar 1997

Schwabegg (tk). Die Vollendung des Anbaus der neuen Schießanlage wurde von der Schützengesellschaft Schwabegg mit einer Einweihung und einem Tag der offenen Tür begangen.

Das vergangene Jahr stand bei der Schützengesellschaft Schwabegg ganz unter dem Zeichen des Anbaus einer neuen Schießanlage an das bestehende Sportheim. Mit dieser neuen Schießanlage wird die Kapazität von früher zehn auf nun zwanzig Schießstände verdoppelt.

Diese Ausweitung der Kapazitäten wurde notwendig, da durch die gemeinsame Nutzung des Sportheimsaales durch Schützen- und Sportverein sowie die starke Jugendarbeit kaum mehr annehmbare Trainingsmöglichkeiten bestanden und Wettkampftermine der über 10 Rundenwettkampfmannschaften fast nicht mehr unterzubringen waren.

Zur Eröffnung der Schießanlage wurde nach Abschluß aller Arbeiten Anfang diesen Jahres ein Tag der offenen Tür veranstaltet. An dessen Vorabend fand im kleinen Rahmen die Einweihung der neuen Schießanlage und des neu gestalteten Saales des Sportheims Schwabegg statt. Nach der Einweihung durch Pfarrer Frank Faulhaber ließ Schützenmeister Martin Eichele alle Stationen des Anbaus, angefangen von den ersten Ideen und Verhandlungen bis hin zum ersten Schuß in der fast fertigen Anlage noch einmal Revue passieren.

Nachdem er allen Spendern und allen freiwilligen Helfern namentlich gedankt hatte, ergriff der zweite Schützenmeister Hans Engel das Wort und überreichte dem ersten Vorstand, der fast seine gesamte Freizeit des letzen Jahres nur für diesen Anbau opferte eine Urkunde und ein Geschenk.

Der folgende Tag der offenen Tür war überraschend gut besucht. Am Nachmittag war fast kein freier Platz mehr zu bekommen um den angebotenen Kaffee und Kuchen in Ruhe zu können.

Im Rahmenprogramm hatten die Besucher neben individuellen Führungen und einer Fotoausstellung über den Anbau auch die Möglichkeit sich über die Geschichte und die Aktivitäten des Vereins zu informieren. Eine Hauptattraktion bildete auch die von Hans Engel organisierte Waffenschau mit teilweise über hundert Jahren alten Vorderladern, Zimmerstutzen aus der Gründungszeit des Vereins bis hin zu hochmodernen Luftdruck-Wettkampf-Waffen.

Nachdem nach vielen Jahren wieder die Möglichkeiten vorhanden sind, die Gaumeisterschaft auf dem neuen Schießstand der Schützengesellschaft Schwabegg durchzuführen, findet Anfang Mai noch ein Eröffnungsschießen im kleinen Rahmen für alle Patenvereine statt.